Finca Los Marteles Ferienwohnungen

Santa Lucia und das Barranco de Tirajana

Unsere Finca ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderer, Kletterer und Radfahrer.

Nur wenige Fleckchen sind bei verhältnismäßig guter Verkehrsanbindung landschaftlich so reizvoll wie dieser Barranco in seinem oberen Teil bei Santa Lucia. An Wochenenden findet im etwas weiter oben in den Bergen liegenden San Mateo ein Wochenmarkt statt, der mit weiteren besonderen Waren lockt. Das Freeclimber-Paradies "La Sorrueda" ist von uns aus talabwärts in ca. 20 Minuten zu Fuß erreichbar. Zum Wahrzeichen von Gran Canaria, dem Berggipfel Roque Nublo (1813 Meter) sind es nur wenige Kilometer. Im 2,5 km entfernten Santa Lucia finden Sie Post, Arzt, Apotheke, mehrere Restaurants und gute Einkaufsmöglichkeiten. Wer lieber ins Meer springen möchte, erreicht in ca. 30 Minuten den Strand von Arinaga oder in ca. 50 Minuten die traumhaften Strände und Dünen von Maspalomas.





Santa Lucia. Dieser wunderschön am Rand des Barranco de Tirajana gelegene Ort gehört zu den 0bst- und Gemüsegärten von Gran Canaria. Die Früchte werden entlang der Dorfstraße in mehreren Supermärkten angeboten, z.B. bei Mamá Conchita. Neben der Kirche warten schöne Plätze und erstklassige Restaurants auf Ihren Besuch.
Santa Lucia aktuell auf Facebook



Das "Museo Castillo de la Fortaleza" befindet sich in einem mittelalterlichen Burgnachbau direkt an der Durchgangsstraße. Die Ausstellung zeigt auf Gran Canaria gefundene archäologische Relikte, altertümliche Artefakte wie landwirtschaftliche Werkzeuge, Lederwaren, kanarisches Kunsthandwerk und Bilder zeitgenössischer lokaler Künstler. Im Garten genießt man die einheimische Flora mit vielen typischen Obstbäumen. Das "Centro Cultural" bietet gelegentlich Veranstaltungen zu volkstümlichen Feste und historischen Gebräuchen an.
Nach Öffnungszeiten erkundigen



Eine Spezialität Santa Lucias sind die berühmten "Oliven der Erde" (Sorte: "Verdial de Huévar"). Das köstliche, kaltgepresste Öl, „Extra Virgin“ kann in den Supermärkten des Ortes gekauft werden. Am Dorfeingang von "Ingenio de Santa Lucia" befindet sich eine Ölmühle. Hier werden die frisch gepflückten Oliven zeitnah gepresst. Die "Molina de Aceite" wurde nach einem uralten Modell neben der Gofiomühle errichtet. Sie besteht aus einem Mühlwerk und zwei Holzpressen, die das Gewicht auf ein Korbgeflecht aus Palmblättern (Sereto) und einen Stein überträgt, wo die Fruchtmasse durch Druck ausgepresst wird, so dass das Öl in eine Schale fließt.
Mehr über historische Orte



Eindrücke vom Barranco de Tirajana und dem Felsen von Fortaleza. Hier fanden die letzten Aufstände um 1485 der „Guanchen/Aborigen“ gegen die Spanier statt. Nur wenige Kilometer entfernt liegt dieser historische Ort an dem sich die Ureinwohner zu Tode stürzten um der Sklaverei der Eroberer zu entgehen. Jedes Jahr erinnert die „Fiesta de Ansite“ an diese Geschehnisse. Der Fels ist zunächst nicht als Burg erkennbar, wurde jedoch wegen seiner zahlreichen Höhlen zum Schutz gegen die Angreifer genutzt. 
Kulturhistorische Erkenntnisse über Fortaleza de Ansite



Infos zum Roque Nublo
Der auf einer flachen Gipfelebene liegende Roque Nublo ist ein sehr auffälliger Basaltfelsen im Zentrum der Insel, zählt zu den höchsten Erhebungen und gilt als Wahrzeichen Gran Canarias. Etwa vier Kilometer von ihm entfernt liegt der Pico de las Nieves (1949 Meter), der höchste Berg der Insel. Von unserer Finca sind es ca. 20 Kilometer bzw. etwa 30 Autominuten zu diesem sehr sehenswerten Naturpark und etwa doppelt so weit zu den südlichen Stränden bei Arinaga und San Augustin.

 <<= zurück      weiter =>>